Lehre als Kauffrau/ Kaufmann

Lehre als Kauffrau/ Kaufmann Branche « Ausgleichskasse AHV » Profil E oder B bei der ZAS

Die ZAS bietet Ihnen einen Einblick in die Welt der internationalen Übereinkommen in Sachen Sozialversicherungen. Als Lernende/r üben Sie eine interessante und motivierende Tätigkeit in verschiedenen Abteilungen und sammeln wertvolle Erfahrungen in einem Unternehmen mit modernen Arbeitsmitteln.

Während Ihrer Lehre, lernen Sie unter anderem:

  • AHV- und IV-Rentenanfragen bearbeiten und Leistungen berechnen
  • Beitritte in die freiwillige Versicherung bearbeiten
  • Verschiedene Aspekte der Internationalen Übereinkommen kennen
  • Buchungen vornehmen, Rechnungen bearbeiten, den Zahlungs- und Geldfluss verwalten
  • Verschiedene kaufmännische Arbeiten ausführen und Ihre Fähigkeiten im Umgang mit Versicherten entwickeln

Unsere Anforderungen:

  • Obligatorische Schulzeit mit einer guten Leistung in den Kernfächern
  • Sehr gute Französischkenntnisse, weitere Sprachen sind von Vorteil
  • Aufgestellte und motivierte Persönlichkeit mit einem Flair für Kommunikation
  • Gute MS Office Kenntnisse
  • Interesse für Sozialversicherungen

Allgemeine Informationen

Dauer der Lehre: 3 Jahre
Profil: Basis-Grundbildung (B) oder Erweiterte Grundbildung (E), Branche Dienstleistung und Administration, Fachgebiet « Ausgleichskasse AHV  »
Bildung in beruflicher Praxis: 3T./Woche im 1. Jahr, 3,5T./Woche im 2. und 3. Jahr
Schulische Bildung: 2T./Woche im 1. Jahr, 1,5T./Woche im 2. und 3. Jahr
Ort der schulischen Bildung: Handelsschule in Genf


Berufsperspektiven

Nach dem Erhalt des EFZ, Fachgebiet " Ausgleichskasse AHV  ", sind Kaufleute im Gebiet der Sozialversicherungen der 1. Säule spezialisiert und können ihre Fähigkeiten im Dienst verschiedener kantonaler Ausgleichskassen oder Invalidenversicherungsämter einbringen.

Die Fähigkeiten, die sie während der Ausbildung erworben haben, ermöglichen es ihnen auch, sich auf andere Tätigkeitsbereiche wie öffentliche und private Versicherungen, Verwaltungen, Privatunternehmen usw. zu orientieren.

Je nach Motivation und Kompetenzen, können sich kaufmännische Angestellte nach einigen Jahren Berufserfahrung und mittels verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten zu einer Führungsposition gelangen oder sich auf einen anderen Bereich spezialisieren (Humanressourcen, Versicherungen, Bankwesen, Verkauf, Management, etc.)


Weiterbildung

Unter bestimmten Bedingungen können Lernende, welche ihr EFZ erhalten haben, eine Berufsmaturität (BM) absolvieren; dies über ein oder zwei Jahre (Vollzeit oder Teilzeit). Die Berufsmaturität ist eine Voraussetzung für die Zulassung zu Fachhochschulen.

Kaufmännische Angestellte können verschiedene Weiterbildungen in Betracht ziehen. Unter anderem, können folgende Fachausweise erlangt werden: Sozialversicherungs-Fachfrau/-mann mit eidg. Fachausweis, Diplomierte/-r Sozialversicherungsexperte/-in, Bachelor of Science in Betriebsökonomie, etc.

Weitere Informationen finden Sie auf:

Letzte Änderung 29.05.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Frau Romina Faa
Herr Sandro Noiosi

apprentissage@zas.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.zas.admin.ch/content/zas/de/home/la-cdc/offres-d-emploi/offres-de-places-d-apprentissage/CFC_employe_de_commerce.html