Lebenskontrollen

Auf dieser Seite finden die Begünstigten einer AHV/IV-Leistung der Schweizerischen Ausgleichskasse (SAK) oder der IV-Stelle für Versicherte mit Wohnsitz im Ausland (IVSTA) die nötigen Informationen für die Bestätigung der Lebens- und Zivilstandsbescheinigung durch die zuständige Behörde.

Illustration der Lebenskontrollen

Bestätigung der Lebensbescheinigung der AHV/IV-Rentnerinnen und -Rentner im Ausland

Die SAK/IVSTA führt Lebenskontrollen durch. Jedes Jahr versendet sie allen leistungsberechtigten Personen eine Lebens- und Zivilstandsbescheinigung. Dieses Formular wird zum ersten Mal ein Jahr nach Beginn der Auszahlung der Leistung verschickt.

Damit Ihre Rente ohne Unterbruch weiter ausbezahlt werden kann, muss das Formular vollständig ausgefüllt und von der zuständigen Amtsstelle bestätigt innert 90 Tagen zurückgesandt werden.

Trifft diese Bescheinigung nicht innerhalb der gesetzten Frist bei der SAK/IVSTA ein, wird die Auszahlung Ihrer Leistungen automatisch unterbrochen.

Jede Änderung der Lebenssituation, welche einen Einfluss auf die Höhe oder die Art der Leistung hat, sowie jede Änderung der Wohn- oder Zahlungsadresse, sind der SAK/IVSTA unverzüglich zu melden.

Sollten Sie das Formular «Lebens- und Zivilstandsbescheinigung», das einmal im Jahr automatisch verschickt wird, verloren haben, können Sie es auch unter folgendem Link herunterladen:

Letzte Änderung 01.03.2018

Zum Seitenanfang

https://www.zas.admin.ch/content/zas/de/home/particuliers/obligation-d-informer-pour-les-rentiers/controle-de-l-exitence-en-vie-.html